Gesprächstherpie
A+ R A-

Gespfächstherapie

Gesprächstherapie

Bei der Gesprächstherapie nach Roger handelt es sich um eine aus der humanistischen Therapierichtung anerkannten Behandlungsmethode dessen Ziel die vollfunktionsfähige Persönlichkeit des Klienten darstellt. Mit der Hilfe einer solchen Behandlungsmethode, welche auch als klientenzentrierte Psychotherapie bezeichnet wird, erfolgt eine intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen, dem unfreien Umgang eigener Warnehmungen sowie Beziehungen, was letztendlich zu einem offenen und unmittelbaren Selbsterleben führt. Im Zuge einer Gesprächstherapie nach Roger wird das Symptom der Mutter nachgespielt und veranschaulicht, dessen der Angst den Sohn zu verlieren sowie dem eigenem Selbst (nicht als klammernde Mutter angesehen zu werden) ein selbstständiges Leben zu gönnen. Das Ziel dieser Behandlungsmethode ist einzig und allein mit der Übereinstimmung von Ideal- sowie Selbstbild erreicht worden